WANDERVORSCHLÄGE IN SCHMIRN

Geraerhütte

Von Vals aus…
Der kürzeste Weg zur Geraerhütte startet beim Gasthaus Touristenrast im hinteren Valsertal. Dies ist ebenfalls der idealste Startpunkt für die Peter-Habeler Runde.

Vom Parkplatz führt der Weg Nr. 502 in Richtung Osten über den Almweg zur Altereralm. Von hier aus ist unsere Materialseilbahn bereits zu sehen. An dieser vorbei durch einen schönen Zirbenwald schlängelt sich der flache Weg über viele Serpentinen zur Ochsenhütte, von dort aus über hochalpine Weiden zur Geraerhütte auf 2.324 m.

Gehzeit ca. 3h

Von Schmirn aus…
Direkt aus dem Schmirntal führt ein weiterer Weg zur Hütte. 

Von Toldern aus führt der Weg Nr. 525 zum Steinernen Lamm, weiter über den Weg Nr. 527 zur Geraerhütte. Auch dieses Tal ist über St.Jodok am Brenner erreichbar. Die Wegstrecke ist etwas länger, die zu überwindenden Höhenmeter unterscheiden sich jedoch nicht nennenswert.

Gehzeit ca. 4h

Absolute Empfehlung ist die Tagestour von Vals aus startend und über das steinerne Lamm wieder direkt zum Olpererblick

 Hochgeneiner Jöchl (1.960 m)
„Große“ Bergfahrt für den Kleinen 
320 Hm, 1 Stunde Aufstieg
Schöner Steig, absolut kindertauglich ab ca. 5 Jahren

 Sumpfkopf (2.341 m)
Sonniges Frühjahrs- und Herbstschmankerl
750 Hm, 1:45 min Aufstieg
Schöner Steig, für Kinder ab ca. 6 Jahren geeignet

Durrachjöchl (2.141 m)
Pfiffige Runde im hintersten Schmirntal
570 Hm, 2:45 min Aufstieg
Bei Nässe ist bei den Querungen Vorsicht geboten!
Bei trockenen Verhältnissen auf Kinder ab ca. 8-10 Jahren geeignet!

 Tuxerjoch Haus (2.313 m)
Mit Kind und Kegel hinauf zur Tuxer Grenze
720 Hm, 2,5 h Ausstieg
Schöner Almweg und Steig;
für Kinder ab 6 Jahren geeignet!

 Jochgrubenkopf (2.453 m)
Knapp unterm Joch gibt es die Gruben
980 Hm, 2:45 min Aufstieg
Gute Steige, im oberen Bereich teils steiler Grashang;
Für Kinder ab 10-12 Jahren geeignet!

Schoberspitze (2.602m)
Der schönste Schmirner Bergsee inklusive
1.100 Hm, 4,5 h Aufstieg
Überwiegend schöne Steige, kurze Abschnitte schottrig;
Für Kinder ab 10-12 Jahren geeignet!

 Ottenspitze (2.179m)
Im Sommer zu Unrecht vernachlässigt
720 Hm, 2 h Aufstieg
Kaum Schwierigkeiten;
für Kinder ab 8-10 Jahren geeignet!

… und viele mehr!!!

(Herkunft: Wipptaler Wanderbuch von Hubert Gogl, 2011)

 

PETER-KOFLER KLETTERSTEIG IN ST. JODOK

Perfekt angelegter, mäßig schwieriger und durch seine Ausrichtung nach Süden fast das ganze Jahr über begehbarer Klettersteig.

Zwischen St. Jodok und dem Einstieg gibt es einen Klettersteig-Lehrpfad, wo auf etlichen Tafeln die wesentlichen Themen rund um Sicherheit und Technik am Klettersteig erklärt sind. Der Klettersteig hat einige Stellen im Schwierigkeitsgrad C, meistens aber nur B. Es gibt 3 Abschnitte und 2 Notausstiege.

Vom Parkplatz bei der Kirche in St. Jodok folgen wir den Wegweisern zum Bahnhof. Obernhalb der Bahngleise führt der Weg ca. 10 Minuten talauswärts bis zur beschilderten Abzweigung des Pfades, der in ca. 5 Minuten zum Einstieg führt.

 

WALLFAHRTSKAPELLE „ZUR KALTEN HERBERGE“

Über dem Weiler Wildlahner im wildromantischen Schmirntal liegt in 1.575 m Höhe, versteckt in einer Waldlichtung, die viel besuchte Wallfahrtskapelle „Unserer lieben Frau – zur kalten Herberge“

Viele Schmirnerinnen und Schmirner, aber auch viele Gäste, schätzen die „Kalte Herberge“ sehr und suchen immer wieder Trost und Halt beim Gebet in der Kapelle. Viele Besucher zünden eine Kerze für Geglücktes und Gelungenes an.

Gehzeit von Toldern: ca. 1/2 Stunde